SPD Niedersachsen beschließt Wahlprogramm und wählt Stephan Weil mit 100% zum Spitzenkandidaten

 
 

Die Delegierten der niedersächsischen SPD haben den Ministerpräsidenten und Landesvorsitzenden Stephan Weil am Sonntag in Hannover mit einem überragenden Ergebnis zum Spitzenkandidaten gekürt: Stephan Weil erhielt von allen 180 Delegierten, die an der Abstimmung teilnahmen, eine Zustimmung. Bei seiner Nominierungsrede schwor Weil die Partei auf den Landtagswahlkampf ein.

 

Es gelte jetzt, den Blick nach vorne zu richten und die klaren Prioritäten für ein besseres und gerechtes Niedersachsen nach außen zu tragen, so Weil. „Wir sind die Partei der Bildung, wir sind die Partei der Arbeit, wir sind die Partei des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Wir sorgen für ein starkes Niedersachsen auch in der Zukunft und wir sorgen dafür, dass dieses Land zusammenhält.“

Im Anschluss an die Aufstellung der Liste folgte dann der Landesparteitag, auf dem das Regierungsprogramm für die Arbeit von 2017 – 2022 verabschiedet wurde.

Stephan Weil bei seiner Rede

Stephan Weil hielt eine kämpferische Rede

Deniz Kurku, der zusammen mit dem stellvertretenden Unterbezirksvorsitzenden Christian Altkirch als Delegierter in Hannover war: „Die gute und kämpferische Stimmung war auf diesem Parteitag eindeutig zu spüren. Nicht allein das Ergebnis hat gezeigt: Wir als Niedersachen-SPD stehen hinter Stephan Weil und die gute Arbeit der Regierung!“

Zum Regierungsprogramm „Zukunft und Zusammenhalt“ fasst der Delmenhorster SPD-Landtagskandidat zusammen: „Unser Programm ist Ausdruck dafür, dass wir uns voll darauf konzentrieren, unsere Gesellschaft noch gerechter zu machen. Es ist kein Programm, das wie von anderen Parteien von ein paar Leuten des Vorstandes im Hinterzimmer abgeklärt wurde. Unser Regierungsprogramm ist ein Ergebnis von vielen Gesprächen und Arbeitsgruppen mit unterschiedlichsten Vertretern von Verbänden, Vereinen, Kirchen, Gruppen, Wohlfahrtsverbänden und vielen mehr. Wir haben einen klaren Fahrplan für die Zukunft des Landes und machen das in allen Bereichen deutlich!“

Deniz Kurku, Stephan Weil und Christian Altkirch

Stephan Weil kurz vor der Bekanntgabe des Ergebnisses mit den beiden Delmenhorster Delegierten Deniz Kurku und Christian Altkirch

 
    Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.