Bewerber um Landtagskandidatur Deniz Kurku diskutiert mit dem SPD-Ortsverein Delmenhorst-Ost

 
 

An diesem Mittwoch stellte sich Deniz Kurku vor Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Delmenhorst-Ost als Bewerber für die Kandidatur zur Landtagswahl 2018 vor. Es war die Letze der drei Vorstellungsrunden in den Ortsvereinen der Delmenhorster SPD. Im Vordergrund standen die Themen Soziales, Wirtschaft und Umwelt. Deniz Kurku diskutierte mit den Mitgliedern seines Ortsvereins u.a. über die Notwendigkeit guter Bildung, die Fachkräfteinitiative, die Alten- und Krankenpflege und Fördermittel des Landes.

 

Dabei ging Deniz Kurku auch auf die Zukunftsoffensive Bildung ein: "Mit Investitionen in den Ausbau der Ganztagsschulen und in die frühkindliche Bildung ist Niedersachsen auf einem guten Weg. Die geplante stufenweise Einführung beitragsfreier Kitas ist eine Investition in den richtigen Bereich. Es geht vor allem um möglichst frühen Zugang zur Bildung und Chancengleichheit für alle!".

Bei allen drei Vorstellungsrunden gab es die Möglichkeit für SPD-Mitglieder und Interessierte sich ein Bild von dem Bewerber zu machen. Die Nominierungskonferenz zur Landtagswahl 2018 findet am 22. März 2017 statt.


 

 

 

Bildergalerie mit 4 Bildern
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.